Warum geht die Demokratie eines Landes unter? Wie schaffen es Politiker, das Volk politisch so dermaßen zu spalten?

Einfache Antwort: Populismus. Scheinantworten auf ernsthafte Fragen schüren Angst und drängen Wähler in die Ecke. Durch die verursachte Angst entsteht politischer Druck — das Volk traut sich nicht mehr auf die Straße. Durch das Schweigen gelingt es Parteien, die Macht zu sichern. Gleichzeitig echauffieren sich die Medien und Journalisten, und versuchen die Bürger zu informieren. Das vierte Organ eines demokratischen Staates — die Medien — tauchen unter und verstummen durch die Verhaftung zahlreicher Oppositionelle, Redakteure und Journalisten. Das macht im Ausland seine Runden, dadurch wechseln viele Touristen ihr Reiseziel. Die Tourismusbranche geht kaputt, mitunter die Wirtschaft. Das Land wird arm. Durch das autokratische Regieren gelingt es der Regierung, die Gründerideologie und die Grundprinzipien völlig außer Acht zu lassen. Das Volk gewöhnt sich daran, und ignoriert das Wesentliche vollkommen.

Liebe Leute, wir müssen aufwachen. Bitte vergesst niemals, dass Mustafa Kemal Atatürk die Republik Türkei gegründet hat, um die Gesellschaft zu modernisieren — nicht vice versa, denn genau das passiert gerade. Wir dürfen das unter keinen Umständen zulassen. Die Heimat von Kindern, Müttern, Vätern und Großeltern geht gerade zugrunde. Das darf einfach nicht passieren.

Emre Karataş

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.